Handballverein Leezen e.V.

Bild0005.jpgBild0008.jpgBild0009.jpg

Das vierte Auswärtsspiel in Folge führte die Männer der SG Crivitz-Banzkow dieses Mal zum Tabellenvierten der MV-Liga, dem Ribnitzer HV. Die Voraussetzungen bei der SG waren mit den bedeutenden Ausfällen von Wenzke (Kreuzbandriss), Schult (Rippenprellung), Langer (Wadenbeinbruch), Möller (Bänderriss),  Link und Lange (Lehrgang) zwar alles andere als ideal, doch wollte man die guten Trainingseindrücke der letzten Wochen als Anlass nehmen, die Ribnitzer so lange wie möglich zu ärgern. Dies sollte zumindest die erste Halbzeit sehr gut gelingen.

Anlässlich der Jugendausschuss-Tagung am 17. Februar 2014 in der Sportschule Güstrow wurden die Vor- und Endrundenorte und die Auslosung der Vorrunden für die Bestenermittlung der E-Jugend und der Landesmeisterschaft der D-Jugend vorgenommen. Dabei hat die SG Banzkow-Leezen den Zuschlag für die Ausrichtung der Vorrunde in der D-Jugend erhalten.

Alexander Köhn - starke Leistung gegen PlauFür die Mannschaft der SG Crivitz-Banzkow ging es am Sonntag zum Plauer SV. Vom Papier her war es das Spiel Achter gegen Letzter (Plau). Die Crivitzer, die bisher noch keinen Punkt in der Ferne geholt hatten, wollten endlich ihre Auswärtsschwäche ablegen. Dass dies aber gerade in Plau aufgrund des Baumwachsverbotes sehr schwer werden würde, war jedem Spieler der SG klar. Speziell aus diesem Grund trainierte man die letzten zwei Wochen dementsprechend ohne Harz und legte das Hauptaugenmerk auf  die Abwehr.

Am 16. Spieltag in der MV-Liga musste die SG Crivitz-Banzkow auswärts beim SV Warnemünde antreten. Abermals konnte die SG ihre Auswärtsschwäche nicht ablegen. Das letzte Spiel liegt nunmehr zwei Wochen zurück. In diesem Spiel zeigte der HSV Grimmen den Banzkowern deutlich ihre Schwächen. Vor dem Spiel war schon zu erwarten, dass es kein Pappenspiel werden würde, da gerade der SV Warnemünde zu Hause sehr stark ist.

Hielt den 7m vor der Pause - Andreas LinkAm 15. Spieltag der MV-Liga mussten die Männer der SG Crivitz-Banzkow zum HSV Grimmen reisen. Von der Konstellation her wollten die Crivitzer, die den 8 Platz belegten, dem HSV Grimmen (5.) ein wenig auf die Pelle rücken.